Mo Logo [Home] [Lexikon] [Aufgaben] [Tests] [Kurse] [Begleitmaterial] [Hinweise] [Mitwirkende] [Publikationen] [Suche]

Mathematik-Online-Lexikon:

Parallelepiped


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Übersicht

Ein $ n$-dimensionales Parallelepiped $ P$ wird von $ n$ linear unabhängigen Vektoren $ a_i$ aufgespannt:

$\displaystyle P = \{x=\sum_i \alpha_i a_i:\
0\le\alpha_i\le 1\}
\,.
$

\includegraphics[width=5cm]{a_parallelepiped1}   \includegraphics[width=5cm]{a_parallelepiped2}
n=2   n=3
Zwei- und dreidimensionale Parallelepipeds werden als Parallelogramme bzw. Spats bezeichnet.

Das Volumen eines Parallelepipeds ist der Betrag der Determinante der aufspannenden Vektoren:

$\displaystyle \operatorname{vol}P=\vert\operatorname{det}(a_1,\ldots,a_n)\vert\,.
$


[Verweise]

  automatisch erstellt am 19.  8. 2013