Mo Logo [Home] [Lexikon] [Aufgaben] [Tests] [Kurse] [Begleitmaterial] [Hinweise] [Mitwirkende] [Publikationen] [Suche]

Mathematik-Online-Lexikon: Erläuterung zu

Rekursive Approximation von Pi


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Übersicht

Die halben Längen $ a_{\mathit n}$ und $ b_{\mathit n}$ der um- und einbeschriebenen $ \left(6\cdot 2^{\mathit n}\right)$ -Ecke eines Einheitskreises genügen der Rekursion

$\displaystyle a_{\mathit{n+1}} =
\frac{2a_{\mathit n}b_{\mathit n}}{a_{\mathit...
...1}} =
\sqrt{a_{\mathit{n+1}}b_{\mathit n}}\,,\quad a_0=2\sqrt{3}\,,\,b_0=3\,,
$

mit deren Hilfe $ \pi = 3.1415926535897932 \ldots$ approximiert werden kann.

Diese Formeln wurden von Johann Friedrich Pfaff (1765-1825) im Jahr 1800 gefunden.

Archimedes (287-212 v. Chr.) hat mit Hilfe des 96-Ecks ($ n=4$ ) und der Abschätzung $ \frac{265}{153} < \sqrt{3}$ die Relation

$\displaystyle 3.140845 \ldots
=\frac{223}{71} < \pi <
\frac{22}{7} = 3.142857\ldots
$

gewonnen.


(Inhalt vorübergehend nicht verfügbar)

[Zurück]

  automatisch erstellt am 19.  8. 2013